Drei CrossFit Games-Athleten wegen Verstoßes gegen die Richtlinien für Drogentests bestraft

4277
Milo Logan

Am 9. September gab die CrossFit Games-Website bekannt, dass zwei Games-Athleten aus dem Jahr 2016 und einer aus dem Jahr 2015 wegen Verstoßes gegen die Drogentestrichtlinie von CrossFit bestraft wurden.

Die Athleten 2016 sind Scott Jones - der ursprünglich den 4. Platz in der Masters Men's 45-49 Division belegte - und Penny Kemp, der im Team von CrossFit Melbourne antrat (sie belegten den 33. Gesamtrang).

Jones wurde positiv auf Anastrozol, ein Antiöstrogen-Mittel, getestet und erhielt ab dem 15. August eine zweijährige Sperre für von CrossFit sanktionierte Veranstaltungen. Sein Podiumsplatz bei den Spielen wird abgewischt und der Vierte Robert Davis wird auf den 3. Platz vorrücken.

Kemp wurde positiv auf Clomifen getestet, ein weiteres Antiöstrogen-Mittel, das häufig zur Behandlung von Unfruchtbarkeit eingesetzt wird. Kemp erhielt ab dem 16. August eine einjährige Sperre und die Ergebnisse ihres Teams werden aus der Rangliste 2016 entfernt.


Der Athlet von 2015 ist Steve Marino, Zweiter in der diesjährigen Masters Men's 55-59 Division.

Laut der Veröffentlichung auf der Games-Website wurde Marino „von diesem Wettbewerb ausgeschlossen und mit einem zweijährigen Verbot für die Bereitstellung einer Probe bestraft, aus der hervorgeht, dass er ein Anabolikum verwendet hat.„Es ist nicht bekannt, auf welches Anabolikum Marino positiv getestet wurde.

Infolge der Suspendierung von Marino wird der Drittplatzierte von 2015, Mike Heikens, auf den zweiten Platz vorrücken und der Vierte wird einen Podiumsplatz erhalten.


Bisher hat noch niemand einen Kommentar zu diesem Artikel abgegeben.