Zwei Wege vorwärts Kreuzheben können Ihre Zugkraft verbessern

3111
Milo Logan
Zwei Wege vorwärts Kreuzheben können Ihre Zugkraft verbessern

Eine Trainingsmethode, die häufig gesucht wird, um das Durcharbeiten von Knackpunkten und das Korrigieren von Hebestellungen zu unterstützen, ist der angepasste Widerstand. Dieser zusätzliche Widerstand, der häufig in Form von Widerstandsbändern oder -ketten verwendet wird, kann auch eine gute Möglichkeit sein, die Belastung des Körpers durch verschiedene Bewegungen zu ändern.

Oft, aber nicht alle, wirkt die Verwendung von akkommodiertem Widerstand gegen die Schwerkraft. Beispielsweise wiegen Bänder und Ketten am schwersten, wenn konzentrische Teile einer Bewegung bearbeitet werden (das Aufstehen einer Kniebeuge & Kreuzheben, zusammen mit dem Drücken der Bank). Wenn ein Athlet speziell von Bändern spricht, kann er außerhalb der normalen Überlastung und der umgekehrten Verwendung von Bändern die Richtung ändern, in die die Bänder ziehen.

Genauer gesagt spreche ich von Kreuzheben mit Vorwärtsbändern.

[Neu bei Widerstandsbändern? Hier erfahren Sie, wie Sie sie verwenden und was diese Forschung nahe legt!]]

Der Kreuzheben mit Vorwärtsband ist eine Bewegung, bei der ein leichtes Widerstandsband verwendet wird, das in der Mitte oder an den Seiten der Langhantel positioniert ist. Dieses Band wird dann mit einem Gestell oder einem anderen verankerten Gerät vor einem Athleten verbunden, um einen leichten Vorwärtszug zu erzeugen.

Eine gute Möglichkeit, die Spannung am Setup mit Vorwärtsbändern zu messen, besteht darin, zu beobachten, wie stark das Band die Langhantel nach vorne zieht. In Wirklichkeit möchten Sie, dass die Band straff ist, aber die Langhantel nicht nach vorne bewegt, sodass Sie sie auf der Plattform herumjagen würden. Eine andere Möglichkeit, die Spannung zu überprüfen, besteht darin, dass das Band zu eng ist, wenn Sie etwas vor die Platten legen müssen, um ein Vorwärtsrollen zu verhindern.

Diese Form der Unterbringung mag für manche seltsam aussehen, da wir es nicht gewohnt sind, dass Bands absichtlich Stangen aus der Reihe ziehen, obwohl sie einige nützliche Vorteile haben.

1. Halten Sie die Stange nahe am Körper

Möglicherweise besteht der größte Vorteil bei der Verwendung von Kreuzheben mit Vorwärtsbändern darin, die Verbindung der Idee zu lehren und zu stärken, die dahinter steckt, die Stange nahe am Körper zu halten. Kreuzhebenformen variieren zwischen Athleten aufgrund charakteristischer Unterschiede des Körpers geringfügig, aber an den Wurzeln jedes Zuges sollte die Stange einen gleichmäßigen Stangenweg haben und nahe am Körper bleiben. Dies wird durch einen starken Rücken- / Hüftwinkel und aktivierte Lats & Glutes verstärkt.

Die Stange, die vom Körper wegkommt, kann aus zwei Hauptgründen problematisch sein.

Erstens bringt es die Hebel des Zuges durcheinander und nimmt viel Kraft weg, die die hintere Kette produzieren kann. Wenn ein Athlet beispielsweise zulässt, dass die Stange zu weit vor ihm liegt, wird der Rücken zum Hauptantrieb in der Mitte des Kreuzheben, was zu mehreren Problemen führen kann. Offensichtlich ist der Rücken einer der Hauptbewegungsmittel im Kreuzheben, aber im Einklang mit mehreren anderen Körperteilen (Kniesehne, Gesäßmuskulatur usw.).

[Verbessern Sie Ihr Kreuzheben-Formular, bevor Sie Bänder hinzufügen. Lesen Sie unseren endgültigen Leitfaden!]]

Zweitens kann ein aus der Reihe geratener Balken die Verletzungsgefahr eines Athleten erhöhen. Wie oben erwähnt, kann eine Stange, die sich vom Körper eines Athleten wegbewegt, Probleme wie einen „Katzenrücken“ in der Mitte des Zuges oder einen übermäßig gebogenen Oberkörper verursachen, da der Rücken der einzige Beweger ist.

Ein weiterer Vorteil außerhalb des Lehrens des richtigen Kreuzheben-Stangenwegs und der Verhütung von Verletzungen besteht darin, dass ein Lifter das Engagement bestimmter Muskelgruppen während des gesamten Lifts spürt. Wenn Sie beispielsweise gegen die Schwerkraft arbeiten (auch Kreuzheben genannt) und gegen eine Vorwärtskraft ziehen, müssen Ihre Lats, Kniesehnen und Gesäßmuskeln sehr engagiert sein, um einen Formzusammenbruch zu verhindern.

Der Verlust des Engagements der einen oder anderen Muskelgruppe während des Zuges kann ein Zeichen für verschiedene Schwächen sein. Das Hinzufügen einer anderen Form des Widerstands beim Ziehen der Stange kann für jemanden nützlich sein, der sich nicht sicher ist, wo oder welche Muskelgruppe während verschiedener Teile des Kreuzheben versagt und deren Form zusammenbricht.

2. Griff verbessern

Kreuzheben an sich ist von Natur aus eine der besseren Übungen, um den eigenen Griff zu trainieren. Eine Möglichkeit, ihre Zähigkeit zu erhöhen, besteht darin, eine nach vorne gerichtete Richtungskraft hinzuzufügen. Dies erfordert nicht nur, dass der Griff der Stange widersteht, die aufgrund der Schwerkraft nach unten rutscht, sondern auch, dass eine leichte Kraft nach vorne zieht.

Unabhängig davon, ob Sie doppelt über die Hand oder mit einem versetzten Griff ziehen, hilft ein Vorwärtsband dabei, die Zähigkeit Ihres Griffs durch einen Kreuzheben zu verbessern. Der Vorwärtszug kann dazu beitragen, dass ein versetzter Griff verhindert, dass sich die Stange herausdreht. Und der doppelte Überhandgriff erfordert reichlich Lat-Eingriff, was manchmal ein direktes Spiegelbild der Fähigkeit sein kann, den Griff aufrechtzuerhalten.

Abschließende Gedanken

Wenn Sie beim Kreuzheben versagen, weil sich die Lats oder die hintere Kette gelöst haben, können Kreuzheben mit Vorwärtsband ein nützliches Trainingsinstrument sein, um sich auf das richtige Muskelengagement zu konzentrieren. Wenn Sie mit jemandem zusammenarbeiten, der den Balken immer weiter nach vorne verliert, kann ein sehr helles Band hilfreich sein, um den richtigen Balkenpfad beizubehalten.

Siehe auch: Rumänischer Kreuzheben-Führer

Feature-Bild von der @eazypeezly Instagram-Seite. 


Bisher hat noch niemand einen Kommentar zu diesem Artikel abgegeben.